Wir sagen: blau ist alles

Wir haben Zeit genug, die Schönheit
mit nackten Rosen zu schmücken,
Palmen zu kaufen oder nach null Uhr
das Haus zu verlassen.
Wir halten das Isartor für Kitsch
und die bajuwarischen Helden
für blödsinnige Sommerfrischler,
die sich ein Pferd untergeschoben haben.
Wir lieben die verruchte Frau von Egon Schiele
und leere Zimmer.
Wir sagen: blau ist alles,
weil sich dieser Satz einfach
so wundersam anhört.
Lieder sind Schätze.
Wir besitzen tausend Perlenketten
und einen Schwarzmarkt.
Gefühl nennt sich unsere Sportart,
und wir sind den Joggern weit voraus:
wir können taumeln und aufklatschen
und wir verletzen uns nie.


„Schweinskopfsülze“, 1992



König Rost
König Rost   (1985)